Frau mit Wärmflasche und Unterleibsschmerzen

 

Blasen- und Harnwegsinfekte sind nicht nur lästig, sondern kommen gerne häufig wieder. Kommt es innerhalb eines Jahres zu mehr als zwei Blasenentzündungen spricht man von rezidivierenden Harnwegsinfekten. Das geht nicht nur mit Brennen beim Wasserlasen, schmerzhaften Krämpfen und häufigem Harndrang einher, sondern kann chronisch werden.

Der häufigste Erreger einer Blasenentzündung ist das Darmbakterium Escherichia Coli. Begünstigt wird ein Infekt durch Unterkühlung, Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus oder Gicht, durch Östrogenmangel in den Wechseljahren sowie falsche Intimhygiene. Bei wiederkehrenden Infektionen ist es wichtig, das Immunsystem zu stärken. Eine ganzheitliche Therapie mit einer biologischen Ampullenkur kann dauerhaft helfen. Innerhalb von fünf Wochen erhalten Sie zehn Infusionen mit aufeinander abgestimmten Substanzen.

Für jeden Patienten erarbeiten wir dabei einen individuellen Therapieplan. Weitere Informationen gibt Ihnen gerne unser Praxisteam.