Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

informieren Sie sich wieder über unsere Neuigkeiten und Einschätzungen zu Corona (Stand 1. Juli 2021)

Bereits über 50 Prozent der Bevölkerung sind zum ersten Mal geimpft – holen Sie sich auch die zweite Impfung! Sogenannte „Kreuzimpfungen“ werden empfohlen, denn sie sollen einen etwas besseren Schutz vor der neuen Delta-Variante bieten. Auch Menschen mit vollständiger Impfung eines Herstellers haben einen sehr guten Schutz.

Informationen zur Corona-Impfung finden Sie hier auf unserer Internetseite. Weitere Informationen zur Impfung und Impfterminen finden Sie auch auf der Seite des Bundesministeriums für Gesundheit und der Kassenärztlichen Vereinigung.

Ein unbeschwerter Sommer?

Ja, aber wir sollten es nicht übertreiben und übermütig werden. Die AHA-Regeln bleiben wichtig (ABSTAND-HYGIENE-ALLTAGSMASKE). Uns allen ist klar, dass Corona noch nicht vorbei ist. Es bleibt spannend, was beispielsweise durch die Fußball-EM ausgelöst wird. Beachten Sie die Unterschiede der einzelnen Inzidenzstufen von 1 bis 4. Informationen dazu finden Sie beim Sozialministerium Baden-Württemberg.

Jetzt können wir die wiedergewonnenen Freiheiten genießen, denn die Impfungen zeigen offensichtlich ihre Wirkung. Deshalb ist wichtig, dass sich alle vollständig impfen lassen. Lassen Sie sich impfen und schützen Sie sich mit der zweiten Impfung vor der Delta-Variante.

Unsere Praxisstrukturen haben sich bewährt. Die Infektsprechstunde läuft unabhängig vom normalen Praxisbetrieb. Fieberambulanzen und Corona-Schwerpunktpraxen finden Sie hier. Helfen Sie mit und halten Sie sich an die bekannten Praxisregeln, um sich und auch unsere Mitarbeiter zu schützen und unnötigen Stress zu vermeiden. Die Regeln der Politik ändern sich weiter permanent, wir versuchen wie gewohnt dem Laufenden zu bleiben. Wie Sie wissen, ist nicht jede Erkältung eine Infektion mit Corona (COVID-19).

Unser Vorgehen

Geimpft oder nicht, die Kriterien für Abstriche bei unseren Patienten sind (s. Corona-Testverordnung V):

  • Erkältungskrankheit mit Fieber höher als 38°C, trockener Husten und/oder Verlust von Geruchs-/Geschmackssinn
  • Corona-WarnApp mit Status erhöhtem Risiko
  • Kontaktpersonen ersten Grades nur nach Anweisung der Gesundheitsbehörden.
  • Menschen in medizinischen Gemeinschaftseinrichtungen und mit gehäuftem Auftreten von Lungenentzündungen, nach Anweisung durch die Gesundheitsbehörden.
  • Menschen mit einem positiven PoC-Schnelltest.

Abstriche auf das Virus sind keine Wunschleistung und werden nach den Vorgaben der Behörden durchgeführt. Falls Sie einen Verdacht auf eine Corona-Infektion nach oben genannter Definition haben und/oder Erkältungssymptome aufweisen beachten Sie bitte Folgendes:

  • Rufen Sie wie immer vor jedem Besuch in der Praxis an.
  • Beantworten Sie wie immer die Fragen der Mitarbeiter*in am Telefon.
  • Zeigen Sie Flexibilität bei unseren Terminen.
  • Waschen Sie, bevor Sie sich auf den Weg zu uns machen, die Hände gründlich.
  • Kommen Sie wie immer pünktlich zum vereinbarten Termin in die Praxis, wir achten wie gewohnt auf geringe Warezeiten.
  • Kommen Sie, wenn möglich, ohne Begleitung in die Praxis.
  • Achtung: Bitte betreten Sie die Praxis nicht durch die Eingangstüre, rechts am Briefkasten vorbei befindet sich ein separater Zugang auf der Rückseite des Hauses.
  • Folgen Sie wie immer den Anweisungen unserer Mitarbeiter*innen.
  • Halten Sie sich nur in den zugewiesenen Warte- und Sprechzimmern auf.

Die Testergebnisse liegen uns im Verlauf von fünf Arbeitstagen vor. Der Prozess kann nicht beschleunigt werden. In bestimmten Fällen muss ein Patient dem Gesundheitsamt namentlich gemeldet werden. Bis zum Eintreffen des Testergebnisses sollten die Betroffenen zu Hause bleiben und soziale Kontakte meiden.

Die PoC-Antigen-Schnelltests (Point of Care) sind jedem Bürger zugänglich. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Testung, um die Ansteckungszahlen auch in Zukunft gering zu halten. Ein positiver Antigentest hat immer eine PCR-Testung beim Arzt zur Folge.

Wunsch-Tests (Abstrich, AK-Test, Bluttest), die nicht unter die o.g. Kriterien fallen, sind eine Selbstzahlerleistung.

Halten Sie sich an die bekannten Regeln und melden Sie sich bei gesundheitlichen Beschwerden gleich welcher Art wie gewohnt in unserer Praxis. Wir kümmern uns um Sie und Ihre Familien.

…und was können Sie tun?

Stärken Sie Ihr Immunsystem! Hierfür gibt es gute wissenschaftliche Daten. Hilfreich ist die Einnahme von Vitamin C und Zink zur Stärkung des Immunsystems und die regelmäßige Einnahme von Vitamin D (jeweils in der entsprechenden Dosierung). Auch bei einer eingetretenen Erkrankung muss man nicht untätig abwarten. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten Ihrer Hausarztpraxis und bleiben Sie auf alle Fälle gesund!

 

Ihr Praxisteam